Fit im Frühling – Smoothies für Einsteiger Teil 3

Guten Morgen, wie Ihr ja sicherlich, als treue Leser meines Blogs, schon mitbekommen habt, sind mein Mann und ich auf einen Gedundheitstrip. Neben etwas mehr sportlicher Betätigung achten wir auch mehr auf unsere Ernährung. Bei uns gibt es jeden Morgen einen leckeren Smoothie zum Frühstück, damit wir gleich gesund und fit in den Tag starten. Aus diesem Grund möchte ich Euch ein neues Smoothie – Rezept vorstellen. Heute kamen folgende Zutaten in den Mixer:

  • 1/2 Gurke 🥒 
  • 1 Orange 🍊 
  • 1 Apfel 🍎 
  • 1 Stange Sellerie 
  • 1 Handvoll Blätter von Babyspinat, Rucola und Mangold 

Alles zusammen in den Mixer geben, etwas Wasser dazu und auf die Smoothie – Taste drücken. Fertig! Und nun genießen…. einfach lecker. Probiert es doch mal aus. Vielleicht noch ein kleiner Tipp: Die Oma von meinem Mann hat morgen Geburtstag und wird 94 Jahre alt. Sie hat uns letztens erst erzählt, dass sie immer viel Gemüse und Obst gegessen hat. Und ich kann nur sagen für Ihre 94 Jahre ist sie sehr fit. Also ran an den Mixer! Trinkt Smoothies, dann müsst Ihr beim Essen von Obst und Gemüse nicht so viel kauen und werdet vielleicht über 90 Jahre alt.

Ich wünsche Euch einen schönen Tag!

Liebe Grüße, Eure Elly

Advertisements

Stärkung für Zumba – Feldsalat mit roter Beete und Roastbeef 

Heute wage ich mich in die Höhle des Löwen – es geht ins Fitnessstudio! Ich habe heute ein Probetraining für Zumba. Man bzw. Frau ist jetzt in einen bestimmten Alter wo man für seine Gesundheit und Fitness etwas tun sollte. Angesteckt von meinem Mann, der sich gerade in einem Fitnesswahn befindet, habe ich entschieden zum Zumba zu gehen. Zum Glück habe ich Unterstützung und eine liebe Freundin und meine Schwägerin kommen mit. Ich bin schon gespannt, ob ich nach dem Training vor lauter Muskelkater noch krauchen kann. 

Doch bevor ich zum Training gehe, hatte ich schon das erste Problem…. Der Kurs fängt um 19.00 Uhr an. Da sollte man ja vielleicht vorher was Essen, damit man nicht schon vor dem Sport ein Schwächeanfall bekommt 😉 Die Frage ist nur was? Es sollte was leichtes sein, damit nicht bei der kleinsten Bewegung wieder alles hoch kommt und es sollte schnell gehen, weil ich ja gleich wieder los gehe. So nun habe ich entschieden, dass ich uns einen Feldsalat mit roter Beete (vorgekocht)  und Roastbeef mache. Einfach etwas Feldsalat waschen und auf dem Teller anrichten. Dann die rote Beete in Scheiben schneiden und zu dem Feldsalat legen. Jetzt das bereits geschnittene Roastbeef (so gekauft) auf den Salat legen. Das ganze mit Dillsenfsauce und geriebenen Parmesan „dekorieren“. Nun noch mit Pfeffer und Salz würzen und fertig ist das Abendessen. 


Also ich muss sagen es hat sehr gut geschmeckt. Jetzt will ich nur hoffen, dass es sich auch mit dem Zumba verträgt.

Übrigens auch mein lieber Mann fand es lecker, obwohl Salat die Grundlage ist.

So, jetzt geht es gleich los ….. Sport frei!

Liebe Grüße, Eure noch unsportliche Elly

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑