Stärkung für Zumba – Feldsalat mit roter Beete und Roastbeef 

Heute wage ich mich in die Höhle des Löwen – es geht ins Fitnessstudio! Ich habe heute ein Probetraining für Zumba. Man bzw. Frau ist jetzt in einen bestimmten Alter wo man für seine Gesundheit und Fitness etwas tun sollte. Angesteckt von meinem Mann, der sich gerade in einem Fitnesswahn befindet, habe ich entschieden zum Zumba zu gehen. Zum Glück habe ich Unterstützung und eine liebe Freundin und meine Schwägerin kommen mit. Ich bin schon gespannt, ob ich nach dem Training vor lauter Muskelkater noch krauchen kann. 

Doch bevor ich zum Training gehe, hatte ich schon das erste Problem…. Der Kurs fängt um 19.00 Uhr an. Da sollte man ja vielleicht vorher was Essen, damit man nicht schon vor dem Sport ein Schwächeanfall bekommt 😉 Die Frage ist nur was? Es sollte was leichtes sein, damit nicht bei der kleinsten Bewegung wieder alles hoch kommt und es sollte schnell gehen, weil ich ja gleich wieder los gehe. So nun habe ich entschieden, dass ich uns einen Feldsalat mit roter Beete (vorgekocht)  und Roastbeef mache. Einfach etwas Feldsalat waschen und auf dem Teller anrichten. Dann die rote Beete in Scheiben schneiden und zu dem Feldsalat legen. Jetzt das bereits geschnittene Roastbeef (so gekauft) auf den Salat legen. Das ganze mit Dillsenfsauce und geriebenen Parmesan „dekorieren“. Nun noch mit Pfeffer und Salz würzen und fertig ist das Abendessen. 


Also ich muss sagen es hat sehr gut geschmeckt. Jetzt will ich nur hoffen, dass es sich auch mit dem Zumba verträgt.

Übrigens auch mein lieber Mann fand es lecker, obwohl Salat die Grundlage ist.

So, jetzt geht es gleich los ….. Sport frei!

Liebe Grüße, Eure noch unsportliche Elly

Advertisements

Vorfreude auf Ostern – Basteln mit Bügelperlen Teil 2

Letzte Woche Freitag saß ich wieder mit meinen Mädels zusammen und wir haben wieder gebastelt. Diese gemeinsame kreative Zeit ist für mich sehr wertvoll, man bekommt den Kopf frei, lacht viel, es wird ein bisschen Sekt getrunken und man schafft gemeinsam was schönes. Wir haben diesmal wieder mit Bügelperlen für Ostern gebastelt. Ich als stolze Besitzerin von Minischweinen konnte es natürlich auch nicht lassen ein paar Schweine zu basteln. 

Erkennt man die Ähnlichkeit? 

Die gebastelten Figuren haben bei mir auch schon größtenteils einen Platz am Osterstrauch gefunden. Zum anderen machen Sie sich aber auch gut als Geschenkanhänger.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend und eine kreative Woche.

Liebe Grüße, Eure Elly

Der Frühling ist da – und nun auch in meinem Vorgarten!

Nun ist der Frühling da! Habt Ihr auch das tolle Wetter am Wochenende genossen? Wir haben sogar schon die ersten Sonnenstrahlen auf unserer Terrasse genossen und ich habe Lust auf Gartenarbeit bekommen. Die Pflanzen für meine Töpfe hatte ich schon eine Weile besorgt, aber bei dem bisherigen schlechten Wetter konnte ich mich nicht wirklich aufraffen meinen Eingangsbereich zu gestalten. Aber die Sonne und der blaue Himmel haben dieses Wochenende meine Motivation gesteigert und ich habe meine Töpfe bepflanzt und dekoriert. Ich liebe es mit unterschiedlichen Pflanzen zu arbeiten. Ich habe für meine Töpfe Ranukeln, Hornpfeilchen, Priemeln und Tausendschönchen besorgt. Bei den schönen Farben der unterschiedlichen Blüten geht einen das Herz auf. Ich habe die Pflanzen in den Töpfen arrangiert und das ganze mit Strohasen, Holzvögeln und Ostereiern dekoriert. Ich persönlich finde es besonders schön, wenn man unterschiedliche Pflanzgefäße miteinander kombiniert. Ein besonderes Highlight bei der Gestaltung des Eingangsbereich sind meine großen bunten Betonostereier. Diese habe ich mir ca. vor 5 Jahren in der Metro gekauft und sie sind immer wieder schön. 

Ich hoffe das schöne Wetter bleibt uns noch eine Weile erhalten, dann läßt sich auch diese unnötige Zeitumstellung besser ertragen. Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag Abend und einen guten Start in die Woche!

Liebe Grüße, Eure Elly

Vorfreude auf Ostern – Basteln mit Bügelperlen 

Was für ein aufregender Abend! Die Eisbären Berlin sind im Halbfinale 🏒🏒🏒 Mein Mann hat fast ein Herzinfarkt bekommen. Meine Mädels und ich haben die Zeit neben den Eishockey schauen produktiv genutzt. Wir haben angefangen Osterdekoration aus Bügelperlen für den Osterstrauch zu basteln. Wir haben ganz tolle Vorlagen für Ostern bei meinen Lieblingsportal Pinterest gefunden.


Ich freue mich schon mein Osterstrauch damit zu dekorieren. Die Figuren machen sich auch ganz toll als Geschenkanhänger. Meine eine Freundin hatte Ihre Kinder dabei und der Ältere war auch ganz begeistert von den Bügelperlen. Er hat schon bei seiner Mutter eingefordert, dass sie morgen nach der Schule weiter basteln müssen. Das zeigt wieviel Spaß auch Kinder mit den Bügelperlen haben. Vielleicht habt Ihr ja auch Lust es auszuprobieren. Es ist ganz einfach. 

Liebe Grüße, Eure Elly

Fit in den Frühling – Smoothies für Einsteiger Teil 2

Heute ist es endlich so weit – Frühling! Nun können die Frühlingsgefühle kommen. Ich möchte Euch heute einen weiteren Smoothie für Einsteiger vorstellen. Und dieser ist wirklich lecker. In den Mixer kommt eine Stange Sellerie, eine Mango, eine halbe Gurke und eine handvoll Feldsalat. Etwas Wasser dazu und den Mixer auf Start stellen. Nach 2 Minuten ist der Smoothie fertig.


Sellerie im Smoothie kann ich wirklich empfehlen, weil diese Wunderpflanze den Stoffwechsel ankurbelt. In meinem Smoothie habe ich natürlich auch wieder ein paar Chiasamen mit untergerührt.

Probiert es doch mal aus! Ich wünsche Euch einen wunderschönen Start in den Frühling.

Eure Elly

Achtung Mädels nur für uns – da kann man Hugo & Co vergessen 

Wir hatten letzten Freitag liebe Freunde zum Essen eingeladen und ich habe einen neuen Aperitif ausprobiert. Und ich kann nur sagen, man kann getrost Hugo und Aperol Spritz vergessen. Ich habe mein neues Getränk für 2017 gefunden. Es schmeckt nach Sonne, Italien und Urlaub. Einen Namen habe ich für den Drink noch nicht gefunden, aber er ist ganz einfach zu machen. Einen Teil Limoncello (Zironenlikör) mit drei Teilen Sekt oder auch Prosecco aufgießen. Ein paar Himbeeren und drei Blättchen Minze dazu und fertig ist der Drink! Sehr süffig und lecker. 

Prost meine Lieben! Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag!

Eure Elly

Kräuersuppe – Frühling auf dem Tisch

Wie Ihr merkt, haben meine letzten Blogbeiträge alles was mit Frühling zu tun. Das liegt daran, weil ich mich nach dem schönen Wetter und das Aufblühen der Natur sehne! Aber am Montag ist es ja soweit Frühlingsanfang, wenn ich mich nicht täusche. So nun aber zu meiner leckeren Kräutersuppe. Die Suppe eignet sich ganz gut als Vorsuppe. Vielleicht ist es ja schon eine Idee für das Ostermenü. Ihr benötigt folgende Zutaten (ca. 6-8 Personen):

  • 1 Zwiebel
  • 75 g gewürfelter Schinkenspeck 
  • 60 g frische Kräuter (Petersielie, Basilikum, Schnittlauch oder andere)
  • 3 x 390 ml Gemüsefond
  • 400 ml Wasser
  • 400 g Kräuterschmelzkäse
  • 200 g Sahneschmelzkäse
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Chili
  • frische Kresse

Die Zwiebel wird klein geschnitten und angedünstet. Dann wird sie gemeinsam mit den Schinkenwürfeln angebraten. Währenddessen die Kräuter waschen und mit dem Wiegemesser fein zerkleinern. Die Kräuter nun kurz mit andünsten. Das ganze mit dem Gemüsefonds und Wasser aufgießen. Die Suppe aufkochen lassen und den Schmelzkäse hinzufügen. Das ganze 5 Minuten aufköcheln lassen. Nun mit den Gewürzen ganz nach Geschmack abschmecken. Zum Servieren etwas frische Kresse über den Teller streuen. Fertig ist die Vorspeise.


Ich kann das ganze auch mit Bärlauch empfehlen, das bringt nochmal eine ganz besondere Würze mit ins Spiel. Ich freue mich schon darauf, wenn ich wieder meine eignen Kräuter aus dem Garten verwenden kann. Aber dafür brauche ich wohl noch etwas Geduld. Ich würde mich freuen, wenn Ihr die Suppe mal nachkocht und mir mitteilt wie sie schmeckt.

Ich wünsche Euch noch ein schönes Wochenende! 

Eure Elly

Fit in den Frühling – Smoothie für Einsteiger

Guten Morgen,

kommt Ihr morgens auch so schwer aus dem Bett? Also bei mir geht ja meistens der Winterschlaf gleich in die Frühjahrsmüdigkeit über und dann hilft nur literweise Kaffee um in den Tag zu starten. Dagegen möchte ich jetzt was tun. Ich habe den Smoothie wieder für mich entdeckt. Mit dem richtigen Mixer ist ein Smoothie schnell gemacht. Für den Einstieg würde ich immer empfehlen auch etwas Obst mit rein zu mischen damit der Geschmack nicht zu kurz kommt. Aber die grünen Smoothies sind die gesündesten. Mein Einsteigerrezept für 2 Personen:

  • halbe Gurke (Bio) mit Schale
  • 3 Minigurken
  • 1 Apfel
  • 1 Birne
  • 1 Handvoll Feldsalat

Alles klein schneiden und in den Mixer geben. Etwas Wasser dazu – Deckel drauf und die Smooth-Funktion einschalten. Und Blitzschnell ist der Smoothie fertig.

Ich streue mir immer noch ein paar Chiasamen in den Smoothie. Und ich verspreche Euch der schmeckt super und man kommt fit in den Frühling. Achja man muss natürlich nicht auf den Kaffee verzichten. Das würde bei mir auch nicht funktionieren. Ich wünsche Euch einen guten Start in den Tag und viel Motivation bei der Arbeit!

Eure Elly

Frühling auf dem Teller – Zucchini-Spaghetti mit Garnelen 

Nach dem Kalender haben wir ja schon Frühling, aber am Wetter merkt man ihn leider noch nicht. Sehnt Ihr Euch auch schon so nach der Sonne und der milden Luft? Heute morgen musste ich doch tatsächlich wieder meine Autoscheiben frei kratzen. Würden nicht schon überall die Frühblüher hervor blitzen, könnte man denken wir stecken noch mitten im Winter. Genau deshalb habe ich uns heute den Frühling auf den Teller gezaubert um dem Winterblues zu trotzen. Es gibt Zucchini-Spaghetti mit Garnelen. Folgende Zutaten habe ich dafür gebraucht (4 Personen)

  • 1000g Zucchini
  • 1000g TK – Garnelen mit mediterranen Kräutern
  • 1 rote Zwiebel
  • 500g Tomaten 
  • 150g Mais
  • Pfeffer, Salz, Chili
  • Pesto Rosso 
  • Ziegenfrischkäse

Die Zucchini-Spaghetti habe ich mit meinem Spiralschneider von WMF hergestellt. Das Teil macht sich echt toll. Die Spaghetti mit kochendem Wasser übergießen und mit Salz würzen. Die Zwiebel in kleine Stücke schneiden und anbraten dazu die TK-Garnelen geben und 6-8 Minuten mit anbraten. Danach Tomaten klein schneiden und mit zu den Garnelen geben. Den Mais ebenfalls zu den Garnelen geben und mit dünsten. Das Pesto unter die Garnelen mischen und je nach Geschmack mit Pfeffer, Salz und Chili würzen. Nun die Zucchini-Spaghetti unter die Garnelen heben. Das ganze auf dem Teller anrichten und als Topping Ziegenfrischkäse darüber zerbröseln. Wer keinen Ziegenkäse mag, kann auch gerne Feta nehmen.

Fertig ist das Abendessen. Und wenn Ihr genau hinschaut sind die Farben des Frühlings -grün, rot, rosa, gelb und weiß- vertreten. Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend!

Liebe Grüße, Eure Elly

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑